UrhG
Coalition for Action
“Copyright for Education and Research”

Aktionsbündnis „Urheberrecht für Bildung und Wissenschaft“

About Us Göttingen Declaration of 2004 List of Signatories Dates & Publications Deutsch
Updated Demands Please Support Us — Sign! Links
Pressemitteilung 03/14
vom 1. Dezember 2014

Entfristung von § 52a — ein notwendiger Schritt, aber erst ein kleiner in Richtung eines wissenschafts- und bildungsfreundlichen Urheberrechts

Das Aktionsbündnis Urheberrecht für Bildung und Wissenschaft nimmt zustimmend zur Kenntnis, dass der Bundesrat in seiner Sitzung am 28.11.2014 der Entscheidung des Bundestags, § 52a des Urheberrechtsgesetzes zu entfristen, nichts in den Weg gelegt hat.

§ 52a, 2003 ins Gesetz eingeführt, aber immer wieder, zuletzt bis Ende 2014 befristet, sollte Bildung und Wissenschaft im elektronischen Umfeld eine genehmigungsfreie, aber vergütungspflichtige Nutzung von publiziertem Werken ermöglichen. Das Aktionsbündnis hatte von Beginn an diese Norm kritisiert, da sie auf Grund intensivem Lobbying der Verlagswirtschaft so stark eingeschränkt wurde, dass sie ihren eigentlichen Zweck nicht erfüllen konnte. Trotz dieser Kritik hat sich das Aktionsbündnis strikt gegen den Wegfall von § 52a eingesetzt, da er zumindest ansatzweise die durch die Richtlinie der EU (2001) erlaubte Privilegierung von Bildung und Wissenschaft im Urheberrecht umgesetzt hat.

Dass mit der Entfristung von § 52a das Ziel eines bildungs- und wissenschaftsfreundlichen Urheberrechts bei weitem nicht erreicht ist — darüber sind sich eigentlich alle einig. So ist auch die Politik zweifellos von der Notwendigkeit überzeugt, das Urheberrecht für die Nutzung in Bildung und Wissenschaft zu verbessern. Wenn jetzt die Auseinandersetzung um die im Koalitionsvertrag der jetzigen Regierung vorgesehene Allgemeine Bildungs- und Wissenschaftsschranke (ABWS) beginnt, muss ein wirklicher Neuansatz gewählt werden. Eine ABWS, die nur die bisherigen, auf Bildung und Wissenschaft bezogenen Regelungen mit ihren starken Einschränkungen zusammenfasst und damit fortschreibt, wäre nutzlos.

Das Aktionsbündnis hat einen Vorschlag für eine Allgemeine Bildungs- und Wissenschaftsschranke vorgelegt. Er ist kurz und verständlich gehalten und orientiert sich an den Zwecken wissenschaftlicher Forschung und des Lehrens und Lernens an den entsprechenden Bildungseinrichtungen. Auch die Forschung und Ausbildung unterstützenden Dienstleistungen der Vermittlungsorganisationen wie Bibliotheken werden durch den Vorschlags des Aktionsbündnisses privilegiert.

Nun sollte in einem möglichst breit angelegten Diskurs die politische Arbeit an einem wirklich wissenschafts- und bildungsfreundlichen Urheberrecht beginnen. Das Aktionsbündnis steht hierfür zur Verfügung.

Aktionsbündnis „Urheberrecht für Bildung und Wissenschaft”
V.i.S.d.P. Prof. Dr. Rainer Kuhlen (Sprecher)


Die dem Aktionsbündnis „Urheberrecht für Bildung und Wissenschaft“ zugrunde liegende Göttinger Erklärung wurde seit 2004 von 373 Fachgesellschaften, Verbänden, Institutionen und sechs Einrichtungen aus der Allianz der Wissenschaftsorganisationen sowie 7300 Einzelpersonen unterzeichnet. Das zentrale Ziel der Göttinger Erklärung gilt weiterhin: In einer digitalisierten und vernetzten Informationsgesellschaft muss der Zugang zur weltweiten Information für jedermann zu jeder Zeit von jedem Ort für Zwecke der Bildung und Wissenschaft sichergestellt werden! Aus urheberrechtlicher Sicht soll dieses Ziel durch eine umfassende Bildungs- und Wissenschaftsklausel erreicht werden. Das Aktionsbündnis stützt sich in seiner Arbeit auf eine 18-köpfige Lenkungsgruppe. Sprecher des Aktionsbündnisses sind derzeit Prof. Dr. Rainer Kuhlen, Oliver Hinte, Dr.-Ing. Joachim E. Meier und Dr. Harald Müller.

Further information on the topic of a Copyright for Education and Research can be found at IUWIS.

November 10 – 11, 2016Physikalisch Technische Bundesanstalt in Berlin Charlottenburg
Annual Meeting of the Coalition in Berlin
Program and Registration

News  
September 27th 2016

The proposal of the European Commission from September 14, 2016 for a new Copyright Directive is of no help to a science-friendly copyright.
(Press Release).

October 15 and 16, 2015

During our Annual Meeting in Berlin, the latest developments in European and in Germany Copyright law were discussed. A new steering group of the Coalition was elected.
The Annual Meeting in 2016 is scheduled to be in Berlin on November 10 and 11, 2016.
A Summary of the Presentations and Discussion is available.

September 18th 2015 publication publication publication
Folders on published.
June 17th 2015

The Legal Affairs Committee of the European Parliament has in its meeting on June 16, 2015 voted on the so-called “Reda Report” about the evaluation of a European copyright. It was agreed, among others, the estimation of the author, that „…libraries make an indispensable contribution to knowledge distribution and are intended to be authorized inter alia to the right of borrowing information in its digital format…“ In parallel, Reda stresses that authors should be granted an appropriate reward for this digital lending. (more)


May 8th 2015

The requirement to set up a comprehensive exception to the rights of education and science in copyright law, initiated by the Coalition for Action and by ENCES, is now arrived at the vice president, Digital Single Market of the EU Commission, Andrus Ansip, through a letter of C4C. (letter)


May 6th2015

Today the EU presented its vision for ‚A Digital Single Market Strategy for Europe‘. Section 2.4. touches upon copyright issues for education and science, specifically on text and data mining. Our Coalition will follow the ongoing debate about the EU copyright reform and will promote the need for a comprehensive exception in favour of education and science. (more)


older news is available from our archive
Publications
publicati
on Folder on our Current Demands
Version: August 2015

publicati
on Folder on a Comprehensive Copyright Clause in Support of Education and Science
Version: August 2015

publicati
on Folder on the Right for a Second Publication for Scientific Articles
Version: July 2015

publication Information als Vitamin für Innovation: Schanken oder Lizenzen für Forschung und Lehre?
Compilation for the annual meeting on October 10, 2013

publication Breite Unterstützung für eine umfassende Verbesserung des Urheberrechts für Bildung und Wissenschaft
Evaluation of a survey and policy implications, September / October 2011

Relevant Links
facebook facebook page of the Coalition

IUWIS project is developing a social networking for the topic of copyright in education and research.